Dornbirn spart 2.500 Tonnen CO2

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Die Stadt Dornbirn gehört österreichweit zu den Vorreitern im Energie- und Klimaschutz. Bestes Beispiel ist das im Jahr 2009 eröffnete Holzheizwerk an der Westseite des Werkhofs. Hier setzt die Stadt seit Jahren auf Biomasse – mit Hackschnitzeln aus dem städtischen Forst. Die Anlage erzeugt im Jahr bis zu 10 Millionen kWh – das bedeutet Wärme für rund 600 Einfamilienhäuser. Ziel ist eine verbesserte Klimabilanz und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren. Die Heizkessel sowie der Elektrofilter und die Kondensationsanlage sind auf dem neuesten Stand der Technik. Jährlich werden somit rund 2.500 Tonnen CO2 eingespart. Umweltschutz ist der Stadt Dornbirn ein wichtiges Anliegen: Sie beteiligt sich seit 17 Jahren am e5 Programm des Landes und gehört mit der Höchstzahl von fünf möglichen „e“ regelmäßig zu den Spitzenreitern.


© 2020 Dornbirner Volkspartei | Vorarlberger Volkspartei